Header image
line decor
 Home   Einloggen    Bezeichnungen:  Deutsch 
 Haltungen:   
  >> 
 Erweiterte Suche   English 
line decor
line decor
  Säugetiere    Vögel    Reptilien    Amphibien    Fische    Haustierrassen & Zuchtformen  
line decor
 
 
 
 

 
Sulawesi-Koboldmaki
(kein Art- oder Unterartstatus)**
Tarsius tarsier
(sensu lato)**
(PALLAS, 1779)


Bild von: K. Rudloff
      

Anzahl Unterarten:09
Unterarten:01. Tarsius tarsier tarsier (Selayar-Koboldmaki) - Selayar südwestlich von Sulawesi
02. T. t. fuscus (Makassar-Koboldmaki) - Südwestliche Halbinsel Sulawesis
03. T. t. dentatus (Diana-Koboldmaki) - Zentrales und östliches Sulawesi
04. T. t. pelengensis (Peleng-Koboldmaki) - Peleng östlich von Sulawesi
05. T. t. sangirensis (Sangihe-Koboldmaki) - Sangir 200 km nördlich von Sulawesi
06. T. t. tumpara (Siau-Koboldmaki) - Siau im Sangihe-Archipel 200 km nördlich von Sulawesi
07. T. t. pumilus (Zwergkoboldmaki) - Südliches und zentrales Sulawesi
08. T. t. lariang (Lariang-Koboldmaki) - Westliches Zentral-Sulawesi
09. T. t. wallacei (Wallace-Koboldmaki) - Nordwestliches Sulawesi

Der Name Tarsius spectrum, Pallas, 1778, ist
jünger als der von Tarsius tarsier, Erxleben, 1777.
Darum erhält letzterer den Vorrang!
Es ist davon auszugehen, dass sich diese Art in weitere
Arten aufspalten lässt. Weitere Aufklärungsarbeit ist
nötig.

"Traditionell werden alle Koboldmakis zur Gattung Tarsius gestellt. ...
Erste molekulare Daten deuten darauf hin, dass die Koboldmakis der drei
Verbreitungsgebiete (Sundainseln, Sulawesi, Philippinen) wesentlich weniger
nah miteinander verwandt sind als bisher angenommen." Geissmann, 2002

Quelle:Wilson, Don E. / Mittermeier, Russell A. HANDBOOK OF THE MAMMALS OF THE WORLD; Vol. 3 - Primates, 2013
 
Vorkommen:Sulawesi und einige angrenzende Inseln
Lebensraum:Regenwälder
Kopf-Rumpf-Länge:12 - 14 cm
Schwanzlänge:23 - 26 cm
Gewicht:98 - 103 g
Nahrung:Insekten, kleine Echsen und Vögel, Vogeleier
Gefährdungsstatus:VU (gefährdet)


Aktuelle Haltungen
Deutschland
Übriger EAZA-Raum